German verb prefixes

German Verbs with Prefixes

German verb prefixes can drive you mad
die Luftschlange – paper streamer / Image via Pixabay

German Verbs with prefixes mostly have to be learned by heart

When you advance with your German you will sooner or later come across some initially confusing phenomenon: prefixed verbs. While you got along with machen and maybe its siblings aufmachen, zumachen, ausmachen and anmachen, now you will be confronted with the rest of the bunch:
abmachen, mitmachen, nachmachen, durchmachen, vermachen, vormachen, anmachen, einmachen. (meaning in order of appearance: to take off, to join, to imitate, to go through, to inherit, to pretend, to turn on, to pickle)

The machen-variants are a pretty distinguishable. But there will be other words driving you mad. These seem so similar and there is no crispy explanation to help you differentiate them from each other. An example is the couple malen – bemalen (both: to paint). To know which one to use one needs to create examples and then figure out some logic. That logic might not be that obvious at first. To be honest, often at times it will never become obvious and simply has to be learned by rote repetition. A gorgeous example can be found on wikipedia with the verb ,legen‘.

In the case of the above couple malen/bemalen, be- expresses the fact that the painting is directed towards/onto something. ,Es bemalt die Wand.‘ means ,It paints onto the wall.‘ While ,Es malt die Wand.‘ would mean that ,The kid is painting a wall (on a piece of paper).‘ Then there is also a third vairant: anmalen >> ,Es malt die Wand an‘  would also mean ,It paints onto the wall.‘ Understand the madness part now?

There are lists out there trying to provide German learners with the meaning of the most common of these prefixes. To give you an idea take a look at this page by Professor Bernd Griebel or this one on about.com.

At times t is easier to simply learn the verbs with prefixes by heart than to learn all possible meanings of prefixes. Not because it couldn’t be done, but the moment you seek for the right meaning in a specific context, you would have to pick the right one among several possible answers. That’s highly inefficient and might inhibit your ability to speak.

 

Here is where the system fails

To prove my first point you will find some examples for a handful of very common verbs with prefixes that all have a different meaning. So here we go:

an-

  • anheben > lift
  • angeben > boast
  • ansehen > view/watch
  • angehen > approach/concern

aus-

  • aussteigen > get out
  • aussehen > look
  • auslegen > interpret
  • ausstellen > exhibit
  • austrinken > drink up

nach-

  • nachdenken > reflect
  • nachkommen > follow
  • nachsehen > peek
  • nachzahlen > remargin
  • nachgehen > pursue

über-

  • übersehen     > overlook sb Als Kind wurde er oft übersehen. insep.
  • überschätzen > overestimate
  • überfahren > run over
  • übersetzen > translate 
  • überstehen > withstand
  • überlegen > consider
  • überfliegen > scan

vor-

  • vorgehen > go ahead Ich gehe schon mal vor. sep.
  • vorsehen > be careful
  • vorkommen > occur
  • vorstellen > introduce
  • vorlesen > to read out

and many more. Then there are the ones that might help you a bit with your understanding :

Yet, these few prefixes often make sense when translated

auf- up

  • aufregen > upset
  • aufstehen > get up
  • auflegen > hang up
  • aufwachen > wake up
  • aufstellen > put up

durch- through

  • durchstreichen > strike through Er strich den ganzen Absatz durch. sep.
  • durchqueren     > cross Sie durchquerten die Wüste. insep.
  • durchlesen > read over
  • durchbrechen > break through
  • durchsehen > see through

(r)ein- in(side)

  • einsteigen         > enter (mount in) Er steigt in die U-Bahn ein. sep.
  • einfrieren > freeze in
  • einlegen > insert
  • reinkommen > come in

mit- along

  • mitfahren > to ride along
  • mitdenken > to think along
  • mitnehmen > take along
  • mitspielen > play along

weg- away

  • wegfahren > drive away Wir fahren am Wochenende weg. sep.
  • wegnehmen > take away
  • weggehen > go away
  • wegsehen > look away

zurück- back-

  • zurückgeben > give back Gib mir mein Geld zurück. sep.
  • zurückgehen > go back
  • zurücksehen > look back
  • zurückschlagen > fight back

I haven‘t mentioned yet that these German prefixes can also be found on substantives: die Rückkehr (zurück), die Vorsicht and adjectives: rückwirkend, rückständig, vorsichtig with a similar meaning.

Feel free to contradict with good samples of verbs with understandable prefixes in the comments. I will then add them to the lists above or alter my article to make it even more precise. There is no need to learn abstract and useless prefixes. Get rather established in the Keyword Method (available in the A1 part of my German grammar video set) and learn these verbs with prefixes smarter.

Viel Erfolg. I wish you success.
Michael

3 thoughts on “German Verbs with Prefixes

  1. Michael,

    ich habe nun erst mal die Gelegenheit gehabt, deine grammatische Uebersicht “Trennbare Praefixe” gleich zu beruecksichtigen und ich muss sagen, sie waere nur der erste kleine Schritt, diesen ziemlich komplexen, ja typisch deutschen, Sprachbegriff effektiv zu handhaben (….. allein von den saemtlichen UNtrennbaren Praefixen zu geschweigen).

    Problem ist, vielen Fremdsprachenlernern in den USA wird’s auch im High-School eingetrichtet, Vokabellisten auswendig lernen, sei die beste Methode, sich eine Sprache anzueignen, was doch grottenfalsch ist!!

    Seit Jahren habe ich meinen Oberstufen-Studenten schon von der ersten Unterrichtsstunde an gepredigt, sie sollen solche Praefixverben lieber im Kontext lernen, anstatt nur Wortschatzschautafeln im Lehrbuch wie Roboter bloed ‘runterzuratschen, ohne zu kapieren, was sie lernen.

    Eine Mehrheit beklagen, sie koennen Verben “perfekt” konjugieren, bloss hapert’s am Sprechen, also muss ich sie von der Methode abbringen, Praefixverben als Abstraktes aus einem Buch zu pauken vs. als etwas lebendig Konkretes im Alltag zu verwenden.

    Bin ich da auf dem rechten Weg?

    1. Hey Michael. Lernen findet immer am besten in einem Kontext statt. Vokabellisten bieten einfach viel zu wenig Kontext um effizient zu sein. Darum ist Vokabellernen bei smarterGerman auch immer mit einem Text verbunden zu dem es auch Audio gibt, denn die Vokabelwiederholung erfolgt am besten auf mehrere Arten und Weisen. Meine Videos helfen, die wichtigsten Präfixe als trennbar oder untrennbar zu identifizieren, was für den Satzbau wichtig ist. Alles andere ergibt sich aus dem Kontext.

      Was das Sprechen angeht, so habe ich seit September obligatorisch einen Konversationstrainer mit im Programm. So werden Lernen und Reden voneinander getrennt, wobei auch ich natürlich Strukturen und Phrasen einübe aber eine Konversation ist nunmal etwas anderes als ein Drill. Und freies Sprechen mit Freunden, einem Tandem oder gar Lebenspartner macht für die meisten Sprachenlerner nur Sinn ab B2 und selbst dann sind Konversationen i.d.R. eher auf einen relativ klar definierten Wortschatz abgestimmt. Wir sprechen eigentlich nicht so häufig über Politik oder Philosophie oder hochkomplexe Dinge im Alltag.
      Also denke ich, dass Du da auf dem rechten Weg bist.

  2. Oh, danke! Bin nach wie vor von deinem positiven Feeback schon erleichtert:-)

    Soviele Lerner muessen ja eigene Lernbarrieren mal abbauen, nach dem Motto “What occurs, in the life when I make German faults?” usw., und langsam mit deutschmuttersprachlichen Ansprechpartnern interaktiv arbeiten, z.B im Kaufladen, im Hotel, im Buero , damit sie keine Hemmungen mehr haben, den Partner zu verstehen, da sie sich bereits an den deutschen Sprachrhythmus gewoehnt haben, und nicht automatisch auf Englisch wieder umschalten muessen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Checkbox GDPR is required

*

I agree

This site uses cookies

By continuing to use our site you are agreeing to the terms of our privacy policy. You can review our privacy policy and edit your cookie settings.

Privacy policy
Scroll Up